SPAZIERGANG UM DAS CAP D’ANTIBES

Unterwegs auf Küstenpfaden: Ihren Namen verdanken die »Sentiers des Douaniers« den Zöllnern, die früher auf den schmalen Wegen am Meer patrouillierten, um Schmuggler auf frischer Tat zu ertappen. Schon im Ancien Régime hatte Colbert, Finanzminister unter Sonnenkönig Ludwig XIV., Steuern eingeführt, die an den Grenzen Frankreichs auf eingeführte
More

AN DER GRENZE ZWISCHEN PFALZ UND ELSASS: WESTWALL-WANDERWEG

Deutsch-französische Nachbarschaft: In der Gegenwart ist der Grenzverkehr zwischen hiwwe un driwwe, von hüben nach drüben kein Problem, zwischen Elsässern und Pfälzern herrscht gute Nachbarschaft. Doch historisch ging es hin und her: Als Grenzregion war der südlichste Teil der Pfalz besonders von den Wechselfällen der Geschichte geprägt, immer wieder
More

KIRSCHBLÜTE IM ERMSTAL

Schwäbisches Hanami: Das Landschaftsbild im Ermstal ist geprägt durch seine schönen Obstwiesen mit Zwetschgen-, Birnen- und Apfelbäumen und insbesondere mit vielen alten Kirschbäumen. Vor allem zur Blütezeit im Frühjahr, wenn die Kirschbäume ihre ganze Pracht entfalten, sind die Streuobsthänge am Albtrauf eine wahre Augenweide. Die Region um Metzingen, Glems, Bad Urach und Dettingen
More

UNTERWEGS IN DER PFALZ: JAZZWANDERUNG IN DEIDESHEIM

GASTBEITRAG VON DR. CHRISTOPH FISCHER: »It’s wonderful, it’s wonderful, it’s wonderful.« Bei strahlend blauem Himmel empfängt uns schon eine Coverversion von Paolo Conte, als wir noch einige Meter von der Deidesheimer Winzergenossenschaft entfernt sind. Freundlicher konnte die Einladung nicht ausfallen. Schon die Musik im Ohr, bevor wir überhaupt
More