TYPISCH BORDEAUX: VCUB

Radelmetropole Bordeaux: Dass Bordeaux mehrfach zur attraktivsten europäischen Reisedestination gewählt wurde, liegt nicht nur an den berühmten Weinen und der klassizistischen Architektur aus dem 18. Jahrhundert – beides gibt es schon länger, auch die Auszeichnung als Unesco-Weltkulturerbe besteht schon seit 2007. Zum echten Besuchermagneten entwickelte sich die Stadt
More

BORDEAUX: LE MUR

Noch bis zum 8. Oktober: Mit einem Werk zu Gast in Bordeaux ist der mexikanische Street-Art-Künstler Ruben Carrasco. Er ist Mitgründer des IPAF (International Public Art Festival), eines internationalen Festivals für Muralismo, und arbeitet auch als Tattoo-Artist, Fotograf, Grafikdesigner und Digital Artist. Mehr über Pôle Magnétique und Le M.U.R.
More

FRANZÖSISCHE SALATKLASSIKER: SELLERIESALAT

Knollig: Als »céleri rémoulade« zählt der Selleriesalat zu den Standards der Hausmannskost und einfachen Bistroküche, und weil er auch in Schulkantinen häufig aufgetischt wird oder beim Picknick zum Einsatz kommt, zählt er für viele Franzosen zu den Kindheitserinnerungen. Offensichtlich nicht zu den traumatischen, denn fast in jedem Supermarkt findet
More

SPAZIERGANG UM DAS CAP D’ANTIBES

Unterwegs auf Küstenpfaden: Ihren Namen verdanken die »Sentiers des Douaniers« den Zöllnern, die früher auf den schmalen Wegen am Meer patrouillierten, um Schmuggler auf frischer Tat zu ertappen. Schon im Ancien Régime hatte Colbert, Finanzminister unter Sonnenkönig Ludwig XIV., Steuern eingeführt, die an den Grenzen Frankreichs auf eingeführte
More