KOHLRABI MÖHRE APFEL

Frisch, frischer, Salat! Wer sagt denn, Kohlrabi sei ein eher schlichtes Gemüse? Dieser Salat beweist das Gegenteil. Roh in Stifte oder sehr dünne Scheiben geschnitten passt Kohlrabi mit seinem leicht süßlich-nussigen, milden Geschmack gut zu Äpfeln und Möhren. Mit kräftigen Kräutern wie Minze und Koriander wird ein toller Sommersalat daraus, der sich wunderbar für ein Picknick oder Grillfest eignet, da er nicht zusammenfällt und auch zu Fleisch passt. Aus den restlichen auf dem Markt gekauften Kohlrabi habe ich übrigens eine Kohlrabi-Lasagne gemacht… Doch Kohlrabi schmeckt auch roh, in dünne Scheiben geschnitten als »Carpaccio« mit Parmesan und Thymian oder mit ebenfalls rohem grünen Spargel als Salat mit Bärlauchpesto.

 

2 kleine Kohlrabi • 2 Möhren • 2 Äpfel

Saft und Abrieb von 1 Limette • 4 EL Mandelöl

1 Bund Koriander • 1 Bund Minze • Salz und Pfeffer

 

Und so geht’s: Den Kohlrabi und die Möhren schälen, die Äpfel vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Alles in möglichst dünne Stifte schneiden oder grob reiben. Mit dem Limettensaft und dem Mandelöl vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Koriander- und Minzeblättchen grob hacken und unter den Salat mischen. Statt Mandelöl passt auch ein neutrales Pflanzenöl.

Apfel im Salat: Von den gängigsten Sorten kaufe ich bevorzugt die säuerlichen wie Boskoop (zum Backen für Kuchen und Apfelstrudel) und Cox Orange (zum so essen, für Salat und Obstsalat sowie Apfelmus), ab und zu ersatzweise auch Braeburn. Leider bekommt man auf dem Wochenmarkt kaum regionale Sorten wie den Jakob-Fischer-Apfel oder Gravensteiner… Weitere Salate mit Apfel: Feldsalat mit Roter Bete, Sellerie und Datteln, Nordischer Salat mit Graupen, Roter Bete, Dill, Chicoree mit Staudensellerie und Avocado, Waldorfsalat

Salat

Print Friendly, PDF & Email