SALATKLASSIKER AUS DEN USA: WALDORFSALAT

Sellerie und Apfel: Ob ein originalgetreuer Waldorfsalat mit Knollensellerie oder Staudensellerie zubereitet wird, spielt hier keine Rolle, da ich beides verwendet habe. Und außerdem Crème Fraîche statt Mayonnaise für das Dressing. Kein Klassikerrezept muss sklavisch befolgt werden, und so ist auch dieses schon vielfach variiert worden – schon die Walnüsse kamen erst später hinzu, andere Rezepte empfehlen Trauben oder Datteln. Das Selleriesalz ist kein Muss, ich habe es nur genommen, weil ich es selbst gemacht im Vorrat hatte. Manche Rezepte empfehlen, den Sellerie kurz zu blanchieren, doch das ist eigentlich nicht nötig, wenn der geraspelte Sellerie eine Zeitlang im Zitronensaft mariniert. Seinen Namen verdankt der Salat dem New Yorker Hotel Waldorf, dessen Maître d’hôtel, der gebürtige Schweizer Oscar Tschirky, Ende des 19. Jahrhunderts das Rezept in einem Kochbuch veröffentlichte.

 

200 g Knollensellerie • 2 säuerliche Apfel (vorzugsweise Cox Orange) • 2 Stangen Staudensellerie

1 EL Kalamansi-Essig • Saft von 1 Zitrone • Selleriesalz • 100 g Crème fraîche

Walnusskerne und Selleriegrün nach Belieben

 

Und so geht’s: Den Sellerie schälen und raspeln. Die Äpfel ungeschält, aber vom Kerngehäuse befreit, ebenfalls raspeln und fein würfeln. Beides in einer Salatschüssel mit Zitronensaft, Essig und Salz vermischen und etwas ziehen lassen. Die Crème fraîche unterrühren. Nach Geschmack mit Walnüssen und Selleriegrün servieren.

 

Waldorf Salad im Original: Peel two raw apples and cut them into small pieces, say about half an inch square, also cut some celery the same way, and mix it with the apple. Be very careful not to let any seeds of the apples be mixed with it. The salad must be dressed with a good mayonnaise.

Knollensellerie: Einen Salat nur aus rohem Sellerie (mit viel Dill) habe ich auch schon zubereitet, am liebsten aber mache ich daraus eine sahnige Selleriesuppe, die mit viel Parmesan abgeschmeckt und mit in Streifen geschnittenem Bündnerfleisch als Topping auf den Tisch kommt. Als Wurzelgemüse ist er in meiner Küche auch sonst unentbehrlich – für Röstgemüse aus dem Backofen oder im Suppengrün. Wie man am Feldsalat mit Roter Bete, Apfel und Datteln sieht, taugt Sellerie nicht nur als Hauptdarsteller sondern auch als Gewürz.

Waldorfsalat

Print Friendly, PDF & Email