SPARGELSALAT MIT BUCHWEIZEN, FETA UND BASILIKUM

Feines Gemüse: Für diesen Salat mit kurz gebratenem grünem Spargel verwende ich gern nussig schmeckenden Buchweizen, der das Ganze etwas sättigender macht. Erweiterungsfähig ist der Frühlingssalat auch – mit Zuckerschoten und frischen Erbsen wird er noch »gemüsiger«, mit Radieschen etwas knackiger. Für 2 Portionen:

 

50 g Buchweizen • 400 g grüner Spargel

3 EL Olivenöl • Saft und Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone

Salz • Pfeffer • 150 g Feta (aus Schafs- und Ziegenmilch) • 1 Bund Basilikum

 

Und so geht’s: Den Buchweizen kurz im Sieb unter kaltem Wasser waschen. Buchweizen und Wasser im Verhältnis 1:2 aufkochen, dann salzen, den Topf zudecken und bei geringer Hitze 15 Minuten quellen lassen, dann in eine Salatschüssel geben.

Den Spargel im unteren Drittel schälen und holzige Ende abschneiden, falls erforderlich. Die Spargelspitzen abschneiden, dann die Stangen in 1 cm große Stücke schneiden. In einer kleinen Pfanne das Öl erhitzen und die Spargelstücke darin 2 Minuten braten, dann die Spargelspitzen hinzufügen und weitere 2 Minuten braten. Etwas abkühlen lassen und mitsamt Öl und dem Zitronensaft zum Buchweizen geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Feta würfeln, das Basilikum grob hacken. Den Salat mit dem Feta, dem Basilikum und der abgeriebenen Zitronenschale anrichten.

 

Feierabendküche: Nach der Arbeit muss man nicht lange in der Küche stehen, fix gemacht, abwechslungsreich, vollwertig und unkompliziert sind Salate mit Gemüse und sättigender Zutat wie Reis oder Buchweizen. Den Buchweizen habe ich mir aus der Bretagne mitgebracht, doch inzwischen bekommt man ihn auch problemlos in Biosupermärkten. Zwar kaufe ich möglichst vieles lose und unverpackt, doch bei Getreide, getrockneten Hülsenfrüchten, Mehl, Haferflocken, Nudeln und Ähnlichem mache ich eine Ausnahme, weil sie in Papier verpackt sind und ich vor allem Plastikmüll vermeiden will. Allerdings wird für die Papierherstellung viel Wasser benötigt, das Material schneidet nur besser als nachhaltige Verpackung ab, was die Recyclingquote angeht, beim Ressourcenverbrauch und bei klimaschädigenden Gasen. Weitere Salatideen mit Buchweizen: Buchweizen mit Fenchel und Walnüssen, mit gegrillten Möhren und Tomaten, mit bunter Bete und gebackenen Zwiebeln, mit Kürbis und Apfel, mit Dicken Bohnen und Schafskäse.

Spargelsalat Buchweizen

Blühender Buchweizen im Botanischen Garten in Paris

Print Friendly, PDF & Email