SELLERIE-APFEL-SALAT MIT PEKANNÜSSEN

Gut kombiniert: Unter den Wurzel- und Knollengemüsen, die selbst nicht gerade zu den Stars der Gemüseküche zählen, steht der Knollensellerie etwas im Schatten von Möhren und Roter Bete, Pastinaken und Petersilienwurzeln, selbst wenn im Winter saisonale Rezepte gefragt sind. Als obligatorischer Bestandteil von Suppengemüse bereichert er mit seinem würzigen Geschmack fast jede Brühe, Eintopf oder Suppe, die ich zubereite, und ich schätze Sellerie auch als Solist in einer sahnigen Cremesuppe mit Parmesan und Bresaola. Roher, in feine Stifte geschnittener oder geraspelter Sellerie macht sich aber auch ganz hervorragend als Salat – hier in ausgewogener Kombination mit Apfel, die in der Version mit Walnüssen als Waldorfsalat zu den Klassikern unter den Salatrezepten zählt. Ich habe Sellerie aber auch schon mit Birne und Speck kombiniert, als französischen Klassiker mit Remoulade oder als Carpaccio mit Parmesan serviert, eine türkische Variante ausprobiert oder ihn nicht als Hauptbestandteil, sondern nur als »Gewürz« in einer Nebenrolle im Linsensalat verwendet.

 

150 g Knollensellerie • 1 kleiner säuerlicher Apfel (Wellant oder Cox Orange)

1–2 EL Kalamansi-Essig • 2 EL Walnussöl • 2 EL vegane Mayonnaise

Salz • frisch gemahlener Pfeffer • 100 g Feldsalat • 1 Handvoll Pekannusskerne

 

Und so geht’s: Den Knollensellerie schälen und in dünne Stifte (Julienne) schneiden. In einer Salatschüssel Essig, Walnussöl, Mayonnaise, Salz und Pfeffer vermischen und den Sellerie hineingeben. Den ungeschälten Apfel vierteln, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls in dünne Stifte schneiden. Mit dem Sellerie vermischen und den Salat etwas durchziehen lassen.

Den Feldsalat gründlich waschen und putzen. Den Feldsalat und den Selleriesalat auf zwei Teller verteilen, mit Pekannüssen anrichten und servieren.

 

Pekannüsse: Die länglichen Nusskerne ähneln Walnüssen und finden wie diese, Mandeln, Haselnüsse oder Pistazien nicht nur für süße Füllungen, Desserts und Gebäck Verwendung, sondern machen sich auch gut als knackige Zugabe im Salat. Kommerziell wird die Pekannuss (Carya illinoinensis) vor allem in den südlichen Staaten der USA sowie in Mexiko angebaut, etwa im namengebenden Illinois, in Texas und Georgia. Dort ist auch das goldgelbe, leicht süßliche Pekannussöl leichter erhältlich, das sich wunderbar für Salate eignet. Da es in Deutschland schwerer zu bekommen ist, habe ich die nussige Note des Salats noch mit etwas Walnussöl verfeinert.

Sellerie-Apfel-Salat

Sellerie-Apfel-Salat

Print Friendly, PDF & Email