SELLERIE-CARPACCIO MIT PARMESAN

Aufgeschnitten: Das Wurzelgemüse kann roh gegessen, gekocht und gebraten werden. Für fast alle Rezepte wird Knollensellerie geschält, man kann ihn aber auch in der abgebürsteten Schale zubereiten, ob in der Pfanne, im Ofen oder in der Salzkruste. Meine Lieblings-Selleriecremesuppe verfeinere ich auch mit geriebenem Parmesan und gerösteten Brotwürfelchen, das schmeckt auch – sozusagen dekonstruiert – als Carpaccio aufgeschnitten (und man spart sich die Kalorien der Sahne). Mit Parmesan und Croutons bestreut wird eine schlichte Sellerieknolle so zum Hochgenuss. Für 2 Portionen:

 

1 kleine Knolle Sellerie • 4 EL Olivenöl • 1–2 EL Apfel- oder Weißweinessig

1 Knoblauchzehe • 4 Scheiben Baguette • 1 TL gemahlener Bockshornklee

2–4 Stängel Brunnenkresse, grobe Stiele entfernt • frisch geriebener Parmesan

 

Und so geht’s: Den Sellerie gründlich abbürsten und nur teilweise schälen. Mit einem scharfen Messer oder einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Selleriescheiben darin 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen, dabei den Deckel auflegen, wenn sie zu sehr braten, und einen Esslöffel Wasser zugeben. Herausnehmen, mit dem Essig marinieren und abkühlen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Baguettescheiben in kleine Würfel schneiden. Das restliche Öl und den Knoblauch in die Pfanne geben und die Brotwürfel darin knusprig rösten. Etwas abkühlen lassen, den Bockshornklee hinzufügen und die Croutons darin wälzen. Den Sellerie auf Tellern anrichten und mit Brunnenkresse garnieren. Mit Croûtons und Parmesan bestreut servieren.

 

Bockshornklee: In Indien werden die frischen Blätter des Bockshornklees verwendet, die hierzulande allerdings kaum zu bekommen sind. Ganze oder gemahlene Samen erhält man online im Gewürzhandel oder in gut sortierten Läden, sie würzen Currys, Chutneys und Pickles. In Äthiopien, Ägypten und Indien wird das Pulver auch gern als Brotgewürz unter Mehl gemischt. Bockshornklee passt zu Blatt- und Wurzelgemüse, Hülsenfrüchten wie Erbsen und Linsen, Reis und Kartoffeln sowie auch zu Tomaten. Wer das Sellerie-Carpaccio anders würzen will: auch Petersilie oder Thymian vertragen sich gut mit dem Wurzelgemüse.

Print Friendly, PDF & Email