KOHLRABISALAT MIT BUCHWEIZEN UND KERBEL

Kräuter und Körner: Für diesen Salat mit viel frischem Kerbel verwende ich gern nussig schmeckenden Buchweizen, der dafür wie Reis zubereitet wird. Was ich hier als Salat deklariere, schmeckt auch als warme Beilage, wenn man Kohlrabi und Buchweizen gar nicht erst abkühlen lässt. In Italien gibt’s das (mit Arborio- oder Carnaroli-Reis) ähnlich als Kohlrabi-Risotto (risotto al cavolo rapa), ebenfalls mit Kerbel und dazu noch frisch geriebener Parmesan. Kerbel kommt erst ganz zum Schluss dazu, denn das feine Küchenkraut sollte nicht erhitzt werden.

 

40 g Buchweizen • 1 Kohlrabi (etwa 300 g) • 2 Stangen Staudensellerie

2 EL Olivenöl • 1 EL Zitronensaft • Salz • Pfeffer

½ Bund Kerbel • Zitronenabrieb

 

Und so geht’s: Den Buchweizen kurz im Sieb unter kaltem Wasser waschen. Buchweizen und Wasser im Verhältnis 1:2 aufkochen, salzen, den Topf zudecken und den Buchweizen bei geringer Hitze 15 Minuten quellen lassen. Dann in eine Salatschüssel geben.

Inzwischen den Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Kohlrabi darin mit 1 EL Wasser 10 Minuten dünsten, dann abkühlen lassen und zum Buchweizen geben. Den Staudensellerie fein hacken und mit dem Kerbel unter den Salat heben, nach Belieben auch etwas abgeriebene Zitronenschale.

 

Kerbel: Bei diesem Salat habe ich am feinen Kerbel nicht gespart! Sein Anisgeschmack macht sich gut zu Frühlingsgemüse – eine Kerbelvinaigrette oder Kerbelbutter schmecken zu grünem wie zu weißem Spargel, auch zu einem Carpaccio aus rohem Kohlrabi (nicht nur zu gegartem) verwende ich das Küchenkraut. Die Blätter der einjährigen Pflanze sind feiner gefiedert als die von Koriander und glatter Petersilie – verwechseln kann man sie eigentlich nicht. Kerbel verwende ich nur frisch, eingefroren oder in Öl eingelegt verliert er schnell sein feines Aroma. Jetzt gibt es ihn noch nicht, aber wenn grüner Spargel wieder Saison hat, kann ich ihn mir gut als aromatische Ergänzung in diesem Salat vorstellen.

 

Print Friendly, PDF & Email