SPARGEL-ERBSEN-SALAT MIT KERBELVINAIGRETTE

Frühlingssalat: Die immer frühere Verfügbarkeit von Spargel will ich nicht unterstützen, indem ich ihn kaufe. Erst recht nicht, seit ich erfahren habe, dass er nicht nur unter Folientunneln wächst, sondern teils auch noch beheizt wird (also gleich in zweifacher Hinsicht schadet, dem Klima und als Plastikmüll). Dafür werden unter den Feldern Rohre verlegt, durch die warmes Wsser fließt und den Boden heizt. Bislang tun das nur wenige Spargelbauern, doch da es die Nachfrage nach frühem Spargel gibt, könnten noch mehr ihrer Kollegen auf die Idee kommen. Wesentlich positiver ist die Klimabilanz, wenn man noch zwei bis drei Wochen wartet. Leider immer schwieriger wird es, echten Freilandspargel zu bekommen, der nicht unter Folien wuchs. Eine einmalige Ausnahme mache ich, wenn ich auf dem Markt Kerbel bekomme, denn der feine Anisgeschmack passt wunderbar zu Frühlingsgemüse aller Art, auch zu weißem oder grünem Spargel. Im letzten Frühjahr gab es eine Kerbelvinaigrette zu grünem Spargel, Radieschen und Mozzarella, in diesem zu grünem Spargel und Erbsen. Und nach der Pflanzung hoffe ich jetzt auf eigenen Kerbel vom Balkon!

 

400 g frische Erbsen • 250 g grüner Spargel (etwa 6 Stangen)

4 EL Olivenöl • 40 g Kerbel • 1 Knoblauchzehe

1 EL Weißweinessig • 1 gehäufter TL körniger Senf

Meersalz • frisch gemahlener Pfeffer

Blattsalat nach Belieben

 

Und so geht’s: Die Erbsen palen (aus den Hülsen herauslösen). Den Spargel schälen und die Stangen schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. In einer Pfanne 1 Esslöffel Olivenöl erhitzen und den Spargel darin 4–5 Minuten braten (oder in kochendem Salzwasser 4–5 Minuten garen). Für die Vinaigrette den Kerbel fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls fein hacken. Das restliche Öl, Essig, Senf, Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren, dann den gehackten Kerbel untermischen. Den Spargel heiß mit der Vinaigrette vermischen, die rohen Erbsen hinzufügen. Mit Blattsalat garnieren und servieren (ich hatte noch einen Rest Castelfranco und Römersalat, aber auch andere Sorten eignen sich).

Rund und gesund: Schon Mitte März gab es dieses Jahr die ersten frischen Erbsen auf dem Wochenmarkt. Im Gegensatz zu Bohnen kann man sie auch roh essen, wie in diesem Salat, wo ihr süßer Geschmack nicht verlorengeht, weil außer Spargel nur noch Kerbel und Senf hinzukommen. Sie sollten gleich nach dem Enthülsen verwendet werden, da sie an der Luft Farbe und Geschmack verlieren. Sie schmecken ganz jung am besten, denn später verwandelt sich der Zucker in Stärke und die Erbsen werden mehlig. Das Frühlingsgemüse sättigt schnell und ist kalorienarm. Dieser Salat mit grünem gebratenem Spargel und rohen Erbsen schmeckt auch mit weißem gekochtem Spargel und Rucola.

Erbsen Spargel Kerbel

Print Friendly, PDF & Email