KICHERERBSEN, BULGUR, ZUCCHINI, OFENTOMATEN

Mediterran: Kichererbsen und Bulgur im Salat liefern reichlich Ballaststoffe und Kohlenhydrate, mit langanhaltendem Sättigungseffekt. Großzügig gewürzt, behaupten sie sich auch geschmacklich im mediterranen Salat, für Frische sorgt die Minze und für Süße die Ofentomaten. Wem der Feta als säuerliches Element nicht reicht, kann den Salat noch mit Zitronensaft oder einem milden Essig abschmecken. Dieses Rezept unterscheidet sich nur wenig von einem bereits hier vorgestellten Salat, doch ich wollte auf die Schnelle das halbe Glas Kichererbsen und einen kleinen Rest weicher getrockneter Tomaten verbrauchen.

 

100 g Kichererbsen (1/2 kleines Glas, Abtropfgewicht 220 g, vorzugsweise bio) • 2 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl • 1 EL Ras el-Hanout

50 g Bulgur (grob) • 30 getrocknete Tomaten

200 g kleine Tomaten • 1 Zucchini

100 g Feta

1 Bund glatte Petersilie • 5 Stängel Minze

 

Die Kichererbsen in ein Sieb geben, abspülen und gut abtropfen lassen. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Beides mit 1 EL Olivenöl und Ras el-Hanout in einer kleinen Pfanne kurz erhitzen, dann abkühlen lassen.

Den Bulgur in einer kleinen Schüssel mit 75 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen. Die getrockneten Tomaten würfeln. Die frischen Tomaten halbieren und die Kerne entfernen. Die Zucchini in dicke Scheiben schneiden. Tomaten und Zucchini auf ein Backblech legen, mit den restlichen 2 EL Olivenöl beträufeln und unter dem Backofengrill 10 Minuten rösten.

Den Feta würfeln. Die Petersilie fein hacken und die Minzblättchen in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel alle Zutaten vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Kräutern vermischen und servieren.

Print Friendly, PDF & Email