KICHERERBSEN-SALAT MIT ARTISCHOCKEN, STAUDENSELLERIE, GETROCKNETEN TOMATEN UND OLIVEN

Kicherbsen Staudensellerie Oliven Artischocken getrocknete TomatenMediterran: Wären einfach nur Kichererbsen im Salat, wäre das vor allem ein Sattmacher-Rezept – schließlich liefern die Hülsenfrüchte reichlich Ballaststoffe und Kohlenhydrate, mit langanhaltendem Sättigungseffekt. Großzügig gewürzt und im Ofen geröstet, behaupten sie sich auch geschmacklich im mediterranen Salat.

 

400 g Kichererbsen (1 kleine Dose, Abtropfgewicht 260 g), abgespült

3 EL Olivenöl • 2 EL Ras el-Hanout

1 große Handvoll glatte Petersilie  • 4 Stengel Minze

1 EL Pinienkerne • 2 EL schwarze Oliven • 5 getrocknete Tomaten

2 Frühlingszwiebeln  • 2 Stangen Staudensellerie

1 Knoblauchzehe  • Saft und Abrieb von 1 Zitrone

Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer • 2 eingelegte Artischocken

 

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kichererbsen, das Olivenöl und Ras el-Hanout in einer kleinen Backform mischen und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten rösten. Abkühlen lassen.

Die Petersilie fein hacken und die Minzblättchen in feine Streifen schneiden. Die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett rösten, die Oliven ggfs. vom Stein befreien, die Tomaten fein würfeln, die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe und den Staudensellerie in feine Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

In einer Schüssel alle Zutaten vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Artischocken servieren.

 

Geröstete Kicherbsen: Außer im Backofen kann man Kichererbsen auch in der Pfanne rösten in beiden Fällen sollten allerdings unbedingt bereits vorgekochte Kichererbsen verwendet werden, da rohe Kichererbsen Giftstoffe enthalten können. Für die Variante in der Pfanne die Kichererbsen nach dem Abspülen gut abtropfen lassen. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Kichererbsen bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten langsam anbraten. Statt mit Ras el-Hanout können die Kichererbsen je nach Geschmack am Ende noch gewürzt werden, beispielsweise mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Chili, Fenchel- oder Koriandersamen.

Print Friendly, PDF & Email