TOMATENSALAT MIT BOHNEN UND THYMIAN

Einweichen ist angesagt: Dass Tomaten und Bohnen gut zusammenpassen, zeigen sie gern als warmes Gemüse – die griechischen Gigantes Plaki sind gebackene Bohnen in Tomatensauce, die durch langes Garen im Ofen ihren Aromen intensiv entfalten. Und auch die amerikanischen Baked Beans tragen das Backen schon im Namen. Die Kombination Bohnen und frische Tomaten schmeckt auch als Salat – ich habe die Hälfte der Tomaten geschmort, die andere Hälfte roh in Scheiben geschnitten. Nachdem ich in zwei Magazinen gerade gesehen habe, dass einfach eine Dose Bohnen in einen Salat gekippt wird: Ich empfehle es, für Salate lieber getrocknete Bohnen einzuweichen, denn aus der Dose sind sie weicher und eignen sich besser für Suppen oder Bohnenpüree. Auch das Einweichen ist wichtig, denn die gewässerten Bohnen garen gleichmäßiger. Für zwei Portionen:

 

250 Kirschtomaten und schwarze oder andere bunte Tomaten

140 g Wachtelbohnen (über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht)

4 EL Olivenöl • 2 EL Thymianblättchen • 1 EL Tomatenessig

Meersalz • Pfeffer • 1 Kugel Mozzarella (à 125 g)

 

Und so geht’s: Die zuvor eingeweichten Bohnen in frischem Wasser 40–50 Minuten kochen. Die Kirschtomaten und das Olivenöl in einen kleinen Topf geben, den Deckel auflegen und die Tomaten 15 Minuten schmoren, bis sie anfangen, aufzuplatzen. Kurz vor Ende der Garzeit den Thymian hinzufügen und die Bohnen vorsichtig unterheben. Die schwarzen Tomaten in Scheiben schneiden. Die gegarten Bohnen und Tomaten mit dem Essig vermischen Öl daraund auf den Tomatenscheiben anrichten. Den Mozzarella würfeln zerbröckeln und über den Salat streuen. Nach Belieben mit Pflücksalat oder Rucola servieren.

 

Thymian: Rund 300 Thymiansorten soll es geben – kulinarisch interessant und am häufigsten auf dem Markt erhältlich sind Echter Thymian und Zitronenthymian. Getrockneter Thymian würzt kräftiger als frischer, daher dann sparsamer verwenden. Getrocknet darf er ruhig mitgaren, frischen Thymian immer erst am Ende hinzufügen. Da Thymian gut mit anderen mediterranen Kräutern harmoniert wie Rosmarin, Salbei, Oregano, könnte dieser Salat auch gut mit einer Kräutermischung gewürzt werden. Übrigens: Den Namen verdanken Wachtelbohnen ihrem Aussehen in getrocknetem Zustand: Sie sind hell-beige bis rosa gefärbt und rot-braun gesprenkelt. Gekocht entwickeln sie allerdings eine nicht ganz so attraktive hellbraune Farbe.

Salatztaten

Wachtelbohnen in der Mitte

 

Print Friendly, PDF & Email