SEPTEMBER-OBSTSALAT

Abwechslung im Herbst: Zu jeder Jahreszeit sieht ein Salat aus Früchten etwas anders aus – während im Winter Zitrusfrüchte den Ton angeben und im Frühjahr Erdbeeren dominieren, erfrischen im Sommer verschiedene Melonensorten. Jetzt im Herbst bringen dunkle Blau- und Brombeeren, Äpfel und Birnen, Pflaumen und Trauben Vielfalt auf den Obstteller. Gesüßt habe ich mit Datteln, erst nur mit vier Stück, nach dem Probieren habe ich wegen der noch sehr sauren Pflaumen die Menge aber noch erhöht.

 

3 Birnen • 1 Apfel • dunkle kernlose Trauben • 4 Pflaumen

1 kleine Schale Brombeeren • 1 kleine Schale Blaubeeren

Saft von ½ Limette • ½ TL geriebener frischer Ingwer • 4–8 Datteln

 

Und so geht’s: Die Birnen schälen, vom Kerngehäuse befreien und in dünne Spalten schneiden. Den Apfel vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden. Die Trauben ganz lassen oder (nach Belieben) halbieren, die Pflaumen vom Stein befreien und in Stücke schneiden. In einer Schüssel alles Obst mit dem Limettensaft und dem Ingwer vermischen. Die Datteln vom Stein befreien, in kleine Stücke schneiden und unter den Obstsalat mischen.

 

Birnen in Not: Leider habe ich wieder nur Williamsbirnen bekommen. Die einstige Starsorte hat viel von ihren Vorzügen verloren – dank Züchtung ist die »Königin der Birnen« nun so transportfest, dass die steinharten Früchte optisch unversehrt zur Kundin oder zum Kunden gelangen. Eigentlich reifen noch grün geerntete Birnen recht schnell nach. Doch in diesem Fall tat sich nichts. Unreife Birnen sollte man jedoch nicht essen, sie sind schwer verdaulich und können zu Bauchschmerzen und Blähungen führen. Nun schon zum zweiten Mal – nach dem Selleriesalat mit Birnen und Speck – hatte ich jetzt Obst, bei dem ich fürs Schneiden eher eine Säge als ein Messer benötigt hätte. Nicht nur die Brenner von Obstdestillaten wissen es – der Reifegrad der Frucht ist das wichtigste Kriterium für ihr Aroma. Auch dieser Obstsalat wäre mit richtig reifen, saftigen Früchten besser gewesen.

 

Print Friendly, PDF & Email