ZWEIMAL FRANKREICH IM NETZ #2020_KW09

Deutschlandfunk Kultur: Müll recyceln ist gut, Müll vermeiden ist besser. Als neues Leitmotiv gilt in Frankreich der Begriff »Anti-Gaspillage« – das bedeutet »gegen Verschwendung«, Zero Waste. Ein nötiger Appell, blickt man auf die aktuellen EU-Statistiken: Demnach produziert jeder Franzose jährlich insgesamt rund 510 Kilo Müll (Deutsche allerdings 630 Kilo). Früher war das kaum ein Thema in Frankreich, jetzt wird ernsthaftüber das Ende der Wegwerfgesellschaft diskutiert, die Regierung plant ein Kreislaufwirtschaftsgesetz. Der Beitrag (22:53 Min.) von Suzanne Krause für den Deutschlandfunk Kultur kann noch angehört werden.

Zero Waste

https://www.deutschlandfunkkultur.de/kreislaufwirtschaft-in-frankreich-null-abfall-ist-das-ziel.979.de.html?dram:article_id=463393

 

NZZ online: 2020 ist das Jahr, in dem Frankreichs ältestes Atomkraftwerk vom Netz geht, zuvor war dies schon für 2016 und 2018 angekündigt worden. Der erste Reaktor in Fessenheim wird am 22. Februar um 2 Uhr 30 abgestellt, der zweite soll am 30. Juni folgen. Die 58 Atomreaktoren Frankreichs wurden zwischen 1977 und 2000 gebaut, ursprünglich mit einer Lebensdauer von ungefähr 40 Jahren. Mit mehr als 70 Prozent ist der Anteil der Nuklearenergire an der Stromerzeugung höher als in jedem anderen Land. Das Elsässer Atomkraftwerk in Fessenheim steht unweit der Grenzen zu Deutschland und der Schweiz. Ein Artikel von Nina Belz.

Fessenheim wird abgeschaltet

https://www.nzz.ch/wirtschaft/fessenheim-geht-vom-netz-eine-franzoesische-energiewende-zeichnet-sich-allerdings-nicht-ab-ld.1541404

 

KW 09 Februar 2020

Ich verlinke nur zu Blogs, da bei Zeitungen oder TV-Sendern nicht abzusehen ist, wann Artikel, Filme oder Podcasts hinter Bezahlschranken verschwinden oder nicht mehr aufzufinden sind.

Print Friendly, PDF & Email