RESTE-SALAT AUS MINESTRONE-GEMÜSE

Zum Warmwerden: Für Minestrone verwende ich gerne möglichst viele verschiedene Gemüse – Zucchini und grüne Bohnen, Staudensellerie und Möhren, Petersilienwurzel oder Knollensellerie, Brokkoli und Wirsing, manchmal auch Rosenkohl, außerdem Zwiebeln, weiße Bohnen und Porree, Kartoffeln oder Suppennudeln, bestreut wird die heiße Suppe am Ende mit fein gehackter Petersilie und geriebenem Parmesan oder Basilikumpesto. Der italienische Suppenklassiker ist besonders im Winter ein wärmender Fitmacher, deshalb kommt bei mir zumindest in der kalten Jahreszeit nie Paprika hinein. Je mehr Gemüsesorten ich dafür einkaufe, umso schneller wird der Suppentopf recht voll – dann nehme ich doch nur die halbe Zucchini und zwei Blätter Kohl, behalte doch noch grüne Bohnen zurück…

Aus solchen »Resten« wohlgemerkt, nicht aus Minestrone-Resten habe ich einen Gemüsesalat zubereitet mit Mozzarella und Kirschtomaten. Die naheliegendste Variante wäre ein Ofengemüse-Salat, letztlich ein vegetarischer Antipastiteller. Stattdessen habe ich das Gemüse roh, gebraten oder blanchiert kombiniert. Die große Frage ist, welches (nicht zu zurückhaltende) Dressing oder welche Vinaigrette daraus einen Salat machen würde, der auch schmeckt… Hier drei Vorschläge:

Kapern-Senf-Dressing: 1 EL Dijonsenf, 5 EL Raps- oder Traubenkernöl, 1 EL Weißweinessig, 2 EL Kapern, ½ Bund glatte Petersilie, Salz und Pfeffer

Senf, Öl und Essig verrühren. Die Kapern und die Petersilie fein hacken und unterrühren. Mit Salz (wenig, die Kapern sind schon salzig) und Pfeffer würzen.

Paprika-Vinaigrette: 1 rote Paprikaschote, 1 Frühlingszwiebel, 2 TL Dijonsenf, 2 TL Honig, 4 EL Weißweinessig, 6 EL Olivenöl, 1 Bund Schnittlauch, Salz und Pfeffer

Für die Vinaigrette die Paprikaschote und die Frühlingszwiebel mit dem Wiegemesser fein hacken. Den Senf mit Honig, Weißweinessig und Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und mit den Paprika- und Zwiebelwürfeln unter die Vinaigrette rühren.

Joghurt-Zitronen-Kräuter-Dressing: 100 g griechischer Joghurt, Saft von 1/2 Zitrone, 4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer, 1 TL Zitronenabrieb, 4 EL gemischte gehackte Kräuter (Schnittlauch, glatte Petersilie, Basilikum, Kerbel, Kressel und Dill)

Joghurt, Zitronensaft und Olivenöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Zitronenabrieb und gehackte Kräuter unterrühren.

Print Friendly, PDF & Email