ZWEIMAL FRANKREICH IM NETZ #2022_KW33

Paris-Blog: In diesem Jahr wird der 200. Geburtstag der erfolgreichsten Malerin des 19. Jahrhunderts mit einer großen Retrospektive gefeiert, die bis zum 18. September im Musée des Beaux-Arts in Bordeaux, der Geburtsstadt Rosa Bonheurs, und vom 18. Oktober 2022 bis zum 15. Januar 2023 im Pariser Musée d’Orsay zu sehen ist. Ich habe die Tiermalerin Rosa Bonheur hier nur kurz vorgestellt, der Autor des Paris-Blogs tut das in erfreulicher Ausführlichkeit: »War sie künstlerisch an der klassischen Tier- und Landschaftsmalerei orientiert und damit eher traditionell, so war sie umso moderner als eine emanzipierte Frau mit einer unkonventionellen, alle rollenspezifischen Konventionen ihrer Zeit sprengenden Lebensweise. Damit ist sie heute eine Kultfigur des Feminismus. Und auch die Ökologiebewegung hat den Blick auf die engagierte Tiermalerin und Tierschützerin wieder verändert.« Der 200. Geburtstag ist auch Anlass für den Blogger Wolf Jöckel, das Château de By am Rand des Waldes von Fontainebleau zu besuchen, in dem die Künstlerin vier Jahrzehnte lebte, bis zu ihrem Tod im Jahr 1899.

Château de By von Rosa Bonheur

Das Château de By von Rosa Bonheur: ihre Arche Noah im Wald von Fontainebleau

 

Arte: Ein Oceanliner ist kein Kreuzfahrtschiff, betont der Schiffsarchitekt der »Queen Mary 2«, so ein Dampfer muss die Atlantiküberquerung sicher und schnell auch bei stürmischer See bewältigen. Als erster Ozeanriese gilt die dampfbetriebene »SS Great Britain«, und 80.000 Menschen verfolgten 1843 fasziniert, wie das Wasser ins Trockendock lief. Ein Dampfer ganz aus Eisen – eine technische Sensation. Und er benötigte nur noch 14 Tage statt der zwei Monate, die ein Segelschiff brauchte. Aber zur Jungfernfahrt trauen sich nur wenige Passagiere an Bord. Bei der ersten Fahrt der »Titanic« steigen in französischen Cherbourg 280 Passagiere zu, das Schiff kommt nie in New York an. Auf der »Lusitania« wiederum schiffen sich drei Jahre später gut 1200 Passagiere in Manhattan ein, die Geschäfte oder andere Verpflichtungen nach Europa führen, doch England und Deutschland sind im Krieg, und der Ozeanriese wird torpediert. Auch Le Havre ist ein wichtiger Hafen für Auswanderer und andere Passagiere mit dem Ziel New York. Die französischen Schiffe bieten Luxus und exquisites Essen, einer der Oceanliner mit dem Namen »France« gilt gar als »Versailles der Meere«. Auf der »Paris« geht der Speisesaal erster Klasse über mehrere Stockwerke. Der neue Geschwindigkeitsrekord beträgt nur noch knapp fünf Tage, Durchschnittsgeschwindigkeit über 51 km/h. Im neuen Stil der 1920er-Jahre ist die Innenausstattung der eleganten »Normandie« der Gipfel des Art Déco (zwei Folgen à 52 Minuten, bis 11. September 2022 in der Arte Mediathek).

Ozeanriesen – Wettlauf der Nationen und Goldene Jahre

https://www.arte.tv/de/videos/078709-001-A/ozeanriesen-1-2/

 

Print Friendly, PDF & Email