FIRSTWALDRUNDE BEI MÖSSINGEN

Neuer Wanderweg: Gerade erst, am 23. April 2017, wurde der neue Rundwanderweg bei Mössingen eingeweiht – entsprechend viele Menschen waren bei Traumwetter am ersten Sonntag danach unterwegs. Mit knapp 10 km Länge etwas kürzer als der prämierte Dreifürstensteig bei Mössingen, fiel unsere Wahl für eine Halbtagestour daher auf diese Tour am »Früchtetrauf«.

Streuobstwiesen und Buchenwald: Vom Parkplatz beim Mössinger Freibad (das herrlich in der Sonne glitzerte, aber noch nicht geöffnet war) sind wir in Richtung Öschingen gestartet – denn am Anfang verläuft der Weg durch schöne Streuobstwiesen, doch noch ziemlich nah an der Straße. Da die Sonne auch Motorradfahrer auf Touren gelockt hatte, war das durchaus zu hören, und das wollten wir lieber am Anfang der Tour als am Ende. Von jenseits des Tals grüßte der Rossbergturm. Durch Schrebergärten und zwischen blühenden Obstbäumen hindurch ging es am Hang hinauf, oben am Aussichtspunkt Schlossbuckel mit herrlichem Blick auf Albtrauf und Öschingen. Am asphaltierten Querweg auf der Anhöhe biegt der Weg glücklicherweise gleich wieder in den knoflig duftenden Buchenwald hinunter – den Boden bedeckt hier ein ganzer Teppich von Bärlauch. Ab hier wurde es auch wunderbar ruhig.

Genusswandern: Zahllose Wanderer, ebenso viel ältere wie junge Leute, Familien mit Kind und Hund, junge Väter mit Kleinkindern im Tragerucksack, ganze Wandergruppen – der lichte Wald war bunt von Menschen, die den gut ausgeschilderten Pfad bevölkerten. Ein langes Stück geht es im Firstwald hinunter, teils auf schmalen Pfaden, teils auf breiteren Wirtschaftswegen, über die Bäche helfen Holzbrücken hinweg. Am Barfußpfad und Nabuhaus vorbei ging es wieder aus dem Wald hinaus und an Wiesen und Obstbäumen vorbei. Entlang des Wegs sind dort die »Bäume des Jahres« gepflanzt – die 2016 gewählte Winterlinde noch recht klein, die Bäume aus den 1990er-Jahren wie die Eberesche teils schon etwas größer. Der Grillplatz war ausgesprochen gefragt, hier an der Freizeitanlage Schwanholz hatten auch die meisten Wanderer geparkt. Wir sind lieber im Ochsen in Mössingen eingekehrt – auf der Gartenterrasse in der Sonne zu sitzen war der perfekte Abschluss für eine schöne Tour.

Länge: 9,7 km, Dauer: 2 Stunden 45 Minuten, Pluspunkte: Abwechslungsreich, aussichtsreich, Einstieg an mehreren Stellen möglich , auch von Nehren oder Öschingen

Download Flyer: http://www.moessingen.de/firstwaldrunde

http://www.ochsen-moessingen.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email