BORDEAUX: HALLES DE BACALAN

Bordeaux neue Markthalle gegenüber der Cité du Von

Kontrastprogramm: Der Marché des Capucins zählt zu meinen Lieblingsorten in Bordeaux, nur leider kann ich dort nur selten im großen Stil einkaufen, da ich ja für meinen Reiseführer meist zum Ausprobieren von Restaurants in Bordeaux bin und nicht zum Kochen. Nun gibt es seit November 2017 eine weitere Markthalle am anderen Ende der Stadt, direkt gegenüber der ebenfalls noch recht neuen Cité du Vin. Zur Eröffnung wurden die Halles de Bacalan – so schrieben alle lokalen Zeitungen – »pris d’assaut«, also im Sturm genommen von mehr als 50.000 Besuchern. Doch noch könnte der Kontrast dieser blitzblanken neuen Adresse mit etwa zwei Dutzend Ständen zur bunten und samstags ausgesprochen turbulenten, aber auch etwas in die Jahre gekommenen Capucins-Markthalle nicht sein. Im Bacalan-Markt ist alles clean, leere Kisten, leere Gläser und leere Flaschen werden hier als optisch störende Gegenstände vermutlich schnell entsorgt, sehr aufgeräumt und adrett ist alles. So lebendig wie ein Wochenmarkt wirkt das Ganze noch nicht, eher erinnert das Ambiente an Feinkostabteilungen großer Kaufhäuser. Das macht die freundliche Start-up-Herzlich-willkommen-Atmosphäre seitens der Markthändler aber mehr als wett.

Marktstand statt Foodtruck: Einkaufen kann man in dieser neu eröffneten Markthalle selbstverständlich auch, schließlich entstehen rund um die Bassins à Flots Tausende von neuen Wohnungen – der Standort ist gut gewählt. Man setzt hier auf die Vorliebe vieler Konsumenten für Regionales: Das Konzept heißt »85 % Sud-Ouest«, also ein Maximum an lokalen Produkten, wovon nur ein italienischer und ein spanischer Stand die Ausnahmen bilden. Trüffel, Austern, Foie Gras aus dem Südwesten Frankreichs, zwei Gemüse- und zwei Fischhändler, zwei Metzger mit Fleisch und Wurst, ein Käsehändler, ein Bäcker, ein Geflügelhändler, ein Anbieter vegetarischer und veganer Salate – auf den knapp 1000 m2 Fläche soll alles Angebotene möglichst handwerklich gefertigt und aus der Nähe sein. Für einen Stand durften Anwohner Voten abgeben, ob sie dort lieber einen Kaffeeröster, eine Micro-Brasserie oder doch lieber Asia-Spezialitäten haben möchten. An vielen Ständen kann man auch eine Kleinigkeit essen, damit setzt man als zweites Standbein auf die Mitarbeiter der vielen Büros rundherum und auf – womöglich hungrige – Touristen nach einem Besuch der Cité du Vin gleich gegenüber. Wem der Sinn nach Austern, Vegetarischem, Paté oder Pizza steht oder auch nur nach einem Café oder einem Glas Wein, ist hier genau richtig. Für alle, die lieber richtig tafeln, und das im Sitzen, hat die große und helle Brasserie Familia sicher einen Tisch frei.

Halles de Bacalan, 149 quai de Bacalan, https://biltoki.com/hallesbacalan/, Tram B: Cité du Vin, Di–Fr 8–14.30 Uhr, Sa 8–22 Uhr, So 8–15 Uhr

Brasserie Familia: Tel. 0556073615, www.familia-brasserie.fr, Mo–Sa 9–2 Uhr, So. 9–20 Uhr

Bordeaux neue Markthalle gegenüber der Cité du Von

Bordeaux neue Markthalle gegenüber der Cité du Von

Print Friendly, PDF & Email