TYPISCH FRANKREICH: BLAU-WEISS-ROT

Die Trikolore: Die Flagge mit drei vertikalen Streifen in Blau-Weiß-Rot ist das nationale Emblem Frankreichs und eines der Insignien der Republik. Sie entstand während der Französischen Revolution aus den Farben der Stadt Paris (Blau und Rot) und der Farbe des Königs (Weiß). Im Jahr 1794 erklärte der Nationalkonvent die heutige Farbreihenfolge (mit dem Blau am Mast) zur offiziellen Nationalflagge der Ersten Republik. Trotz einiger Unterbrechungen, beispielsweise 1848, blieb die französische Fahne bis heute fast unverändert und weht über sämtlichen öffentlichen Gebäuden Frankreichs.

Blau! Welches Blau? Unlängst, und zunächst weitgehend unbemerkt, hat die Trikolore ihre Farbe geändert. Mit etwas Verspätung fiel 2021 auf, dass Präsident Emmanuel Macron schon vor Längerem einen Farbwechsel zu einem dunkleren Marineblau veranlasst hatte. Unter Staatschef Valéry Giscard d’Estaing, einem überzeugten Europäer, wurde das französische Blau Mitte der 1970er-Jahre dem Kobaltblau der EU-Flagge angenähert. Macron revidierte diese Entscheidung mit der (nachträglichen) Begründung, es handle sich um eine Rückkehr zum historischen Blau. Damit wolle der Präsident die ersten Wehrpflichtigen während der Revolution ehren sowie auch der Frontkämpfer des Ersten Weltkriegs und der Widerstandskämpfer des Zweiten Weltkriegs gedenken, ließ der Elysée-Palast verlautbaren.

Bleu blanc rouge: Die Nationalfarben begegnen uns im ganzen Land und in vielfältiger Form, selbst in der Bretagne und auf Korsika, zwei Regionen, die immer mal wieder die Unabhängigkeit von Frankreich ins Auge fassen. So dürfen Handwerker, die mit dem Ehrentitel »Meilleur Ouvrier de France«, abgekürzt M.O.F., ausgezeichnet werden, einen blau-weiß-roten Kragen tragen – wie beispielsweise die Drei-Sterne-Köche Paul Bocuse und Alain Ducasse. Oft wird der Dreiklang bewusst und absichtlich gewählt, etwa wenn Chanel ein Schaufenster nur mit blauen, roten und weißen Accessoires dekoriert, oder in der Musik, wenn Raggasonic für das Lied »Bleu blanc rouge« textet: »Tes yeux sont bleus, ta peau est blanche, tes lèvres sont rouges. Qu’est-ce que je vois au lointain? C’est un drapeau qui bouge.« In seiner Drei-Farben-Trilogie »Blau Weiß Rot« wählte der polnische Regisseur Krzysztof Kieślowski die Nationalfarben als Titel für drei Filme, deren Themen Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit sind. Ich habe unter die Fotos aber auch ein paar Beispiele gemischt, in denen das Blau-Weiß-Rot dem Zufall entspringt.

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Frankreich Blau Weiß Rot

Print Friendly, PDF & Email