BRETAGNE: AUSFLUGSTIPP MONCONTOUR

Hinterland: Unbestreitbar viel Küste, schöne Hafenorte, Hunderte von kleinen und großen Inseln, Buchten, Strände und Felsklippen hat die Bretagne ja. Aber noch viel mehr Hinterland! Je nach Quelle darf die Bretagne 1200 oder 1500 Kilometer Küste und eine Fläche von 27200 Quadratkilometer beanspruchen. Die innere Bretagne heißt Argoat, Land der Wälder, die Küstenlandschaft Armor, Land am Meer. Und außer Wäldern wie dem sagenumwobenen Forêt de Brocéliande lassen sich im Hinterland nicht nur weitläufige Heidelandschaften, Moore, kleine Seen, fast vergessene Kanäle und mit den Monts d’Arrée auch echte Höhenzüge entdecken, sondern auch hübsche Orte. Und was gibt es Besseres, als Entdeckungen abseits der ausgetretenen Touristenpfade zu machen? Ein Ausflug nach Moncontour, das im Département Côtes d’Armor und etwa 25 Kilometer südlich von Saint-Brieuc liegt.

Moncontour: Wer wie ich gleich am Fuß des Hügels parkt, darf erstmal Treppen steigen, um den wehrhaften Ort auf einem Felsvorsprung zu erkunden. Bürgerhäuser aus Granit oder Fachwerk säumen die Gassen und Sträßchen rund um die Kirche Saint-Mathurin. Im Mittelalter war Moncontour eine befestigte Stellung des Herzogtums von Penthièvre, davon zeugt die eindrucksvolle Stadtmauer nach wie vor, auch wenn Teile im 17. Jahrhundert geschleift wurden. Um diese Zeit verlor der Ort seine militärische Bedeutung und entwickelte sich zum Zentrum von Stoffwebereien und Tuchhandel. Rund 8000 Weber aus der ganzen Bretagne fanden hier Abnehmer für ihre Textilien – spezialisiert war Moncontour vor allem auf Berlingue, ein Gewebe aus Leinen und Hanf, das bis nach Indien exportiert wurde. Noble Stadtvillen der reichen Händler zeugen noch von dieser Epoche und bilden heute oft die Kulisse als Drehort für Historienfilme. Denn Neonreklame und andere moderne Beschriftungen wurden verbannt, die Ladenschilder eigens im gleichen Stil gestaltet.

Petite cité de caractère: So darf sich Moncontour nennen, weil es in der Bretagne zu den sehenswerten Orten gehört, die sich um den Erhalt ihres historischen Erbes bemühen. Die gleichnamige Association »Petites Cités de Caractère« verzeichnet 193 Orte in ganz Frankreich, die die Kriterien erfüllen. Und Moncontour zählt auch zu den »plus beaux villages de France«: Hier sind rund 160 Dörfer mit dem Label ausgezeichnet, von der gleichnamigen Organisation, die es seit Anfang der 1980er-Jahre gibt. Das hört sich vielleicht viel an, aber Frankreich ist groß. In der gesamten Bretagne zählen nur vier Orte (Locronan, Moncontour, Saint-Suliac, Rochefort-en-Terre) dazu und beispielsweise selbst auf Korsika nur zwei (Piana und Sant’Antonino).

www.moncontour.bzh

www.petitescitesdecaractere.com

www.les-plus-beaux-villages-de-france.org/fr/nos-villages/moncontour/

Bretagne Moncontour

Bretagne Moncontour

Bretagne MoncontourBretagne MoncontourBretagne Moncontour

Print Friendly, PDF & Email