14. JULI: FÊTE NATIONALE IN FRANKREICH

Was feiert Frankreich genau am »Bastille Day«, wie der französische Nationalfeiertag im englischen Sprachraum heißt? Seit 1880 erinnert die »Fête nationale« einerseits an die Erstürmung der Bastille am 14. Juli 1789 und andererseits an die Fête de la Féderation am 14. Juli 1790. Bei diesem großen »Föderationsfest« wurde der erste Jahrestag des Volksaufstands mit Feierlichkeiten auf dem Champ de Mars begangen – König Ludwig XVI. schwor dabei den Eid auf die Verfassung.

Obwohl das Vermächtnis der Französischen Revolution in vielerlei Hinsicht allgegenwärtig ist, feiert das Land am 14. Juli mit Militärparaden auch seine Siege in der Vergangenheit – in den Jahren 1919 und 1945 galten die Feierlichkeiten zugleich dem Ende des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Während Fliegerstaffeln über Paris in Formation fliegen, findet vormittags auf den Champs-Elysées die Parade statt, mit mehr als 3000 Soldaten und über 200 Fahrzeugen (10–12 Uhr). Diesmal nehmen als Ehrengäste Australien und Neuseeland teil. Nach Ende der Parade bleiben die Champs-Elysées noch bis 20 Uhr den Fußgängern vorbehalten und für den Verkehr gesperrt.

Abends setzt nach einem Konzert des Orchestre national de France auf dem Champ des Mars ein halbstündiges Feuerwerk den Eiffelturm in Szene, ein Spektakel, das vom Pariser Rathaus auch live im Internet übertragen wird (21.30–23 Uhr Konzert, ab 23 Uhr Feuerwerk). Der Eiffelturm bleibt daher ab 14 Uhr für Besucher geschlossen.

Zugleich ist der Nationalfeiertag ein großes Volksfest mit Feuerwerk auch in vielen anderen Städten Frankreichs und zahlreichen Tanzveranstaltungen, den »bal populaires« oder »bals des pompiers«, wenn sie von der Feuerwehr ausgerichtet werden. Manche finden schon heute am Vorabend statt, dann wird in den 14. Juli reingefeiert und unter freiem Himmel oder drinnen zu Akkordeonklängen, Pop oder Elektro das Tanzbein geschwungen.

In Paris laden 2016 wieder 14 Feuerwehrwachen in den Stadtteilen und weitere in den Vororten zum »bal des pompiers« ein, überwiegend schon heute, manche auch morgen. Meist wird in der eigenen Wache gefeiert, aber auch mit DJs und Food Trucks in den Arènes de Lutèce (21–4 Uhr), wie es die Brigade des Sapeurs-Pompiers des Quartier Latin macht. Auch ein paar andere Locations wie der Point Ephémère, die Rotonde Stalingrad und sogar der Zoo nehmen den Anlass zum Feiern wahr. Trotz der Fußballniederlage im EM-Finale am 10. Juli – »La France KO«, titelte Libération – wird die ganze Stadt wieder stolz blau-weiß-rot geflaggt.

http://www.paris.fr/14juillet

http://de.france.fr/de/info/franzoesischer-nationalfeiertag-14-juli

http://www.pompiersparis.fr/actualites/info-brigade/liste-des-bals-des-sapeurs-pompiers

 

 

Print Friendly, PDF & Email