NEUE KOCHBÜCHER IM FRÜHJAHR 2022

Gute Vorsätze: Wie jedes Frühjahr dominieren neben Grillbüchern auch 2022 Diät- und Ernährungsratgeber wieder den Kochbuchmarkt – also Bände, die versprechen, dass die Käuferin nicht nur Rezepte erhält, sondern auch abnimmt, schlank bleibt, entgiftet… In Pandemiezeiten hat aber »gesund« den Trigger-Vokabeln »schlank«, »abnehmen« und »Detox« den Rang abgelaufen: In den renommierten Kochbuchverlagen erscheinen im Frühjahr »medizinische« Kochbücher, beispielsweise geht »Gesund: Das medizinisch-kulinarische Kochbuch« (AT Verlag, Jan. 2022) von Surdham Göb das gleich als Rundumschlag an: »Die grössten Gesundheitsbedrohungen unserer Zeit sind chronische Krankheiten, zukünftige Pandemien und der Klimawandel. Alle drei werden massgeblich durch unsere Ernährung beeinflusst. Mit jeder Mahlzeit können wir uns also für oder gegen die Gesundheit entscheiden, unsere eigene und jene des Planeten.«

Die Journalistin Nina Ruge hat sich für ihr »Verjüngungskochbuch« (GU Verlag, April 2022) mit dem Koch Stephan Hentschel zusammengetan und Rezepte für »gesunde Langlebigkeit« entwickelt. Gemeinsam kochen sie gegen das Alter an, vor allem mit rund zwei Dutzend Gemüsesorten. »Healing Kitchen« (DK, bereits im Dez. 2021 erschienen) wiederum wartet mit »anti-entzündlicher Ernährung« in 70 Rezepten auf.

Food for Future: Die Frage, wie eigentlich ein »nachhaltiges Ernährungskonzept« aussieht, will Holger Stromberg in seinem Buch »Zukunft kochen« (ZS-Verlag, April 2022) beantworten. Seine grüne Küche mit pflanzenbasierten Rezepten soll demonstrieren, dass man gesund leben und gleichzeitig die Umwelt schützen kann – »planetengesunde Rezepte« kann sicher als schrägste Vokabel des Marketingsprech einen vorderen Rang einnehmen. Was nicht gegen den Inhalt des Kochbuchs sprechen muss, denn als langjähriger Ernährungsberater der Fußballnationalmannschaft weiß der Koch Stromberg, wovon er spricht. Und auch andere Verlage zielten mit Rezepten »für ein gutes Klima« oder Essen »für die Zukunft« bereits auf die junge Zielgruppe.

Veggi BBQ: Gegrillt wird immer häufiger vegan und vegetarisch wie in »Green BBQ« (DK, März 2022). Oder die »Grillbeilagen« (Christian, Feb. 2022) von Lena Söderström stehlen zumindest »dem Fleisch die Show«.

Glutenfrei: Zeichen für ein sich wandelndes Konsum- und Kochverhalten ist auch der 432-Seiten-Kochklotz »Glutenfrei: Das Kochbuch« (Phaidon, Feb. 2022). Alle 350 Gerichte erfordern keine Ersatzprodukte, sondern kommen von vornherein ohne das Getreideeiweiß aus. Sckokoladenkuchen ohne Mehl, tunesischer Kichererbsentopf, Bohnen und Reis aus Tansania, Ratatouille – was man sich mühsam aus einem dicken Stapel an Kochbüchern zusammensuchen müsste, nimmt das Buch einem ab…

Länderküche: Unter den Neuerscheinungen möchte ich mir »Baltikum. Rezepte und Geschichten aus Estland, Lettland, Litauen« anschauen (Ars Vivendi, März 2022), auch wenn die Autorin Zuza Zak in Polen geboren wurde und in Großbritannien lebt. Die vielfältige, noch unentdeckte Küchenkultur der drei Ostseeanrainer dürfte höchst spannend sein. Dafür sprechen Rezepte wie Blaubeerensuppe, Roggenbrot-Trifle mit Sommerbeeren, ein eigenes Kapitel zum Fermentieren und Einlegen, Bete-Salat mit Räucherfisch, Rezepte mit Sanddorn und mehr.

In »Die schnelle arabische Küche« (Knesebeck, Feb. 2022) demonstriert der niederländische Koch Mounir Toub, dass im Orient nicht nur aufwendig und kompliziert gekocht wird. Seine Gerichte mit modernem Twist stehen in maximal 30 Minuten auf dem Tisch.

Spezialisten: Das dritte Buch zur asiatischen Küche von Simi und Stefan Leistner ist nun ein ausschließlich der vietnamesischen Kultsuppe gewidmeter Band. Die Blogger waren für»Authentic Pho« (Becker-Joest-Volk, Jan. 2022) nicht nur in Vietnam auf Spurensuche, sondern auch in Frankfurt und Berlin.

Reis statt Pasta: Die »Risotto-Bibel« (Christian Verlag, Mai 2022) verspricht 125 Variationen des italienischen Klassikers.

Zuckersüß: Dem Trend zur gesunden Lebensweise beim Kochen entspricht »Gesund Backen« (Dr. Oetker, März 2022) mit zuckerarmen Rezepten. »La Vita è Dolce« (DK, März 2022) lässt es mit »zuckersüßen Glücksmomenten« dagegen richtig krachen – Gelati, Cantuccini, Cassata, Cannoli: unwiderstehlich sind italienische Süßspeisen und Gebäck.

 

Print Friendly, PDF & Email